• Support Vor Ort & per Fernwartung

  • Standorte Thüringen, Hessen, Bayern

  • Kontakt 03643-878020

RA-MICRO Anwendertreffen Erfurt am 11.12.2018



RA-MICRO Anwendertreffen ErfurtAuch in diesem Jahr veranstaltet RA-MICRO für die Kunden aus Thüringen ein Anwendertreffen in Erfurt.

Die Themen:

RA-MICRO Jahresversion 2019

RA-MICRO E-Workflow mit beA Intergration

Neuigkeiten der RA-MICRO und DictaNet APP

Wir freuen uns auf spannende Themen zur Jahresversion und interessante Gespräche. Das Team von Red Group wird am 11.12.2018 im Augustinerkloster in Erfurt persönlich vor Ort sein und für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen und ein Formular zur Anmeldung gibt es Hier klicken...

RA-MICRO Zeiterfassung iPad APP



RA-MICRO Zeiterfassung iPad APPDas aktuelle Update der RA-MICRO APP unterstützt mit der Timesheet-Funktion all jene Anwälte, die in Beratungsmandaten Stundensätze vereinbaren und nach Zeiten abrechnen. Mit der neuen Funktion können Zeiten einfach und überall erfasst und verschlüsselt an die Kanzlei zur Abrechnung übergeben werden.

Die neue Funktion Zeiterfassung ist so integriert, dass sie zum Beispiel direkt im Aktenbereich der RA-MICRO APP verwendet werden kann. So kann bei der Bearbeitung von RA-MICRO E-Akten unterwegs oder im Termin parallel die aufgewendete Zeit erfasst werden. Auch ein Diktat mit der DictaNet App oder Recherchen aller Art können gleichzeitig ausgeführt werden. Der Import in das RA-MICRO Modul erfolgt derzeit über die bewährte ZH-I-Funktion aus „Outlook importieren“. Künftig wird auch eine direkte Übertragung per E-Mail möglich sein. Weitere Informationen zu Zeithonorar und Zeiterfassung mit RA-MICRO : Hier klicken...

Abschaltung EGVP Client am 04.10.2018


Die Justiz meldet die Abschaltung des EGVP Clients zum 04.10.2018. Dieser Schritt war lange erwartet worden. Das bedeutet jedoch nicht, dass der EGVP als solches bzw. die EGVP Postfächer abgeschaltet werden. Die Abschaltung betrifft nur das Programm EGVP Client!

Elektronischer Rechtsverkehr kann künftig über verschiedene Wege erfolgen. EGVP Postfächer können mit anerkannten Drittprodukten auch weiterhin genutzt werden.

Hierzu zählt auch der Governikus Communicator. Der Governikus Communicator kann den EGVP Client ersetzen. Damit können beispielsweise im Mahnverfahren bestehenden Abläufe beibehalten und z.B. in RA-MICRO das automatisierte Mahnverfahren von der Beantragung des Mahnbescheides bis zum Vollstreckungsbescheid weiterhin genutzt werden. Von einer Nutzung des beA für das automatisierte Mahnverfahren raten wir derzeit ab.

Hier finden Sie den Download des Governikus Communicator: https://www.governikus.de/produkte-loesungen/governikus-communicator/justiz-edition/.

RA-MICRO unterstützt beim Datenschutz: Verarbeitungsverzeichnis



RA-MICRO unterstützt beim Datenschutz: VerarbeitungsverzeichnisNach Art. 30 DSGVO müssen datenverarbeitende Stellen ein „Verzeichnis aller Verarbeitungstätigkeiten führen, die ihrer Zuständigkeit unterliegen“. Dazu zählen alle Tätigkeiten, in denen personenbezogene Daten verarbeitet werden.

RA-MICRO unterstützt Kunden mit einem praktischen Tool zur Verzeichniserstellung. Mit wenigen Klicks können die wichtigsten Punkte aus einer Vorlagenliste ausgewählt und den jeweiligen Erfordernissen der Kanzlei entsprechend ins Verarbeitungsverzeichnis aufgenommen werden. Die erstellten Verzeichnisse werden als Vorlagen gespeichert und können leicht als PDF-Dokument exportiert werden. Sie dienen dem Nachweis eines DSGVO-konformen Datenschutzes in der Kanzlei.

RA-MICRO Kunden finden das Verarbeitungsverzeichnis im Menü des RMO Stores. Im Video wird das Vorgehen erklärt. Für weitere Fragen zum Datenschutz in Anwaltskanzleien steht im RMO Konto ein praktischer Leitfaden zur Verfügung. Weitere Informationen zum RA-MICRO Verarbeitungsverzeichnis: Hier klicken...

Red Group: in eigener Sache - RA-MICRO Betreuung



RA-MICRO Berater Rechtsanwalt Stefan BühnerHeute haben wir eine gute und eine bedauerliche Nachricht für Sie. Die bedauerliche vorweg: Unser RA-MICRO Consultant, Rechtsanwalt Stefan Bühner wird per Anfang Oktober eine weitere Herausforderung annehmen.

Er wird künftig der Thüringer Justiz bei der Einführung der elektronischen Akte beratend zu Seite stehen.

Herr Rechtsanwalt Bühner wird daher im Tagesgeschäft nicht mehr zur Verfügung stehen.

Und nun zur guten Nachricht: Herr Rechtsanwalt Bühner wird uns nicht verloren gehen, sondern auch weiterhin als Consultant für RA-MICO Projekte zur Verfügung stehen und Sie durch seinen tiefen Einblicke in den elektronischen Rechtsverkehr und die elektronische Akte in RA-MICRO und der Justiz noch besser beraten können.

Im Tagesgeschäft im Raum Thüringen wird Herr Gregor Heppa in Herr Bühners Fußstapfen treten. Gregor Heppa ist seit über 10 Jahren in unserem Unternehmen tätig und kennt daher die Anwaltsbranche aus dem Effeff und freut sich auf die neuen Aufgaben. Er ist hoch motiviert, Sie kompetent zu betreuen und zu beraten.

aktuelle Hinweise zur Wiederinbetriebnahme des beA am 03.09.2018



Auf einer außerordentlichen Präsidentenkonferenz der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) am 27.06.2018 haben die Präsidentinnen und Präsidenten der 28 Rechtsanwaltskammern mehrheitlich beschlossen, das beA in einem zweistufigen Prozess wieder in Betrieb zu nehmen. Die Wiederinbetriebnahme des beA-Systems in zwei Stufen beschlossen:

Ab dem 04.07.2018 soll die Client Security zum Download und zur Installation bereitgestellt und die Erstregistrierung am beA ermöglicht werden. Voraussetzung hierfür ist, dass secunet bis dahin die Beseitigung der in ihrem Gutachten vom 18.06.2018 unter Ziffern 3.5.4 und 5.4.1 benannten Schwachstellen bestätigt hat, soweit sie sich auf die Client Security beziehen. Zum 03.09.2018 soll das beA-System freigeschaltet werden.



Was ist bis zum 03.09.2018 zu tun?



  • Haben Sie Ihre beA-Karte bzw. beA-Karte Signatur bereits bestellt? Falls nein, dann schnell über die Website der BNotK die Bestellung durchführen. Denken Sie auch an beA-Karten für Ihre Mitarbeiter.
  • Haben Sie bereits einen kompatiblen Kartenleser? Den benötigen Sie für das beA. Sollten Sie noch keinen Kartenleser besitzen, können Sie diesen ebenfalls auf der Website der BNotK bestellen. Sollten Sie bereits einen Kartenleser besitzen, kontrollieren Sie bitte, ob Sie möglicherweise die Firmware aktualisieren müssen, vgl. beA-Newsletter 22/2017.
  • Deinstallieren Sie – falls noch nicht geschehen – die alte Client Software und ggf. das Zertifikat „bealocalhost“
  • Installieren Sie die neue beA-Client Security
  • Führen Sie – falls in der Vergangenheit noch nicht erfolgt – die Erstregistrierung durch





RA-MICRO V - die Zukunft der virtuellen Kanzlei

Die Kanzleisoftware für alle Geräte, PC, Mac, iPad oder iPhone

...

vSystem

Das vSystem stellt auf Basis von Intel PCs auf SSD Datenträgern ein vollständiges virtuelles Windows PC-Netzwerk mit virtuellen Arbeitsplätzen und einem virtuellen Datenserver zur Verfügung, mit optionalem remote Zugriff auf die virtuellen Arbeitsplätze durch Windows, Android, Apple Geräte.

vPC

Ein von einem PC mit Intel CPU i3, i5, i7 mittels der Oracle Virtualbox virtualisierter PC mit Windows Pro 64bit Betriebssystem und 3-5 GB RAM Arbeitsspeicher.

vNAS

Im V-System enthaltene virtuelle NAS (Netword Attached Storage) einschließlich optional nutzbarem kostenlosen MS SQL Express Server. Kann auf einer vStation dem Netzwerk zur Verfügung gestellt werden.

vServer

Im V-System enthaltene virtueller MS Server 2016 einschließlich optional nutzbarem kostenloser MS SQL Express Server. Kann auf einer vStation dem Netzwerk zur Verfügung gestellt werden. Für den Einsatz ist eine MS Lizenz erforderlich und die Inbetriebnahme durch EDV-Fachpersonal.

vStation

Ein PC mit Prozessor Intel i7 ausgestatteter PC, der 1-4 vPCs virtualisiert und für den remote mit Zugriff auf den zentralen Datenbestand zur Verfügung stellt. Die vStation hat als Boot-Betriebssystem RA-MICRO vOS (Linux), erforderlich sind 8 GB DDR4 RAM je zu virtualisierenden vPC. Eine vStation im WLAN kann (zusätzlich) auch die vNAS oder den vServer virtualisieren. vStationen müssen per WLAN Kabel mit dem Netzwerkknoten/Router verbunden sein.

vClient

PC mit beliebiger Intel CPU mit 4 GB RAM Speicher, der mit vOS (Linux) Betriebssystem von Speicherkarte oder USB Stick bootet und auf einen vPC remote via LAN oder Internet zugreift.

RA-MICRO Kanzleisoftware auf allen Geräten

mit der neuen Remote Software: vViewer von RA-MICRO International SE

vViewer wird von der RA-MICRO Schwestergesellschaft RA-MICRO International entwickelt. Mit vViewer erfolgt der Remote Zugriff auf die am Netzwerk angeschlossenen PC und vPC Arbeitsplätze durch Clients, Mobil-Geräte und externe PCs. Die Windows Version von vViewer wird in RA-MICRO integriert, Apps für Android und Apple iOS sind in den App Stores verfügbar. Die vViewer Software zeichnet eine besonderes sichere Konzeption aus: Nach dem Sicherheitsstandard des elektronischen Bankverkehrs erfolgt die verschlüsselte Daten-Kommunikation DIREKT von Gerät zu Gerät – und nicht wie z.B. bei Teamviewer wird die Kommunikation über einen Server geleitet.

Die Vorteile von RA-MICRO Kanzleisoftware

Leichte und einfache Textbausteinveränderung mit Stoppstellen. Im Vergleich mit anderen Produkten geht die Individualisierung der Textbausteine schneller und komfortabler vonstatten, wodurch das Bearbeiten von Schriftsätzen und Korrespondenz beschleunigt wird.
Differenzierte Auswertungsmöglichkeiten in der Finanzbuchhaltung. Auf Knopfdruck stehen dem RA-MIICRO Anwender Auswertungen z. B. für jeden Anwalt und/oder für jedes Referat zur Verfügung.
Ein Highlight der RA-MICRO Kanzleisoftware ist das in Microsft Word integrierte Druckmenü. Über dieses Programm lassen sich für verschiedenste Arten von Schriftsätzen Druckschematas (Voreinstellungen für Druckereinstellungen) hinterlegen. Damit legen Sie selbst fest, wie viele Dokumente eines Schreibens je nach Anlass (einfaches Schreiben an Mandanten, Schreiben an Gericht) gedruck werden sollen. Das Stempeln der Schriftsätze mit den Vermerken Original, Abschrift, beglaubigte Abschrift, Kopie oder Entwurf entfällt, da dies von RA-MICRO automatisch mit gedruckt wird. Auch die Anzahl der Kopien oder Abschriften können Sie individuell bestimmen.

Zusätzlich können Sie für die verschiedenen Dokumente der Schriftsätze individuell festlegen, auf welchem Drucker und über welche Papierzuführung (manuell, Schacht1, Schacht 2 usw.) gedruckt werden soll. So kann z.B. die Kopie des Schriftsatzes als Ausdruck für die Handakte auf gelbem 65g DIN A4 Papier (erhältlich im ra-micro Online Shop)erfolgen.
RA-MICRO ist die marktführende Kanzleisoftware: mehr als 65.000 Arbeitsplätze vertrauen darauf. Eine Datenübernahme aus allen bekannten Kanzleisoftware und Rechtsanwalts Programmen ist möglich. RA-MICRO biete qualifizierten Support per Telefon, Montag – Freitag: 8.00 – 19.00, Email oder Ticketsystem sowie einen 24 Stunden Notfall technischen Support an 365 Tagen im Jahr. Über 200 deutsche Berufsschulen bilden mit RA-MICRO Software aus. Auch ihre werden ihre Entscheidung für RA-MICRO begrüßen.

Aktuelle Nachrichten

Neuigkeiten, Angebote, Wissenwertes und mehr ...

...

Virenschutz und Datensicherung

Die Meldungen der letzten Tage - https://de.wikipedia.org/wiki/WannaCry haben wieder gezeigt, wie wichtig ein atkueller Virenschutz in der Kanzlei ist. Ein Virenschutz alleine hätte bei dem letzten bekannten Angriff einer so genannten Ransomware für sich genommen jedoch nicht ausgereicht. Zusätzlich sollten alle Systeme und Programm einer Kanzlei immer auf aktuellem Update Stand sein um Sicherheitslücken zu schließen. Wir prüfen Ihre Systeme und schaffen Sicherheit durch zuverlässige Datensicherung.
...

Aktuelle Kanzleiausstattung

Die technische Entwickung und die Anforderung an Kanzlei Hardware ist rasant. Neue leistungsfähige Compuer ermöglichen effektive Spracherkennung. Schnelle SSD Festplatten beschleunigen den Zugriff auf die elektronsiche Akte der Kanzleisoftware. Wer den wirtschaftlichen Erfolg seiner Kanzlei sicher stellen möchte sollte nicht nur auf RA-MICRO als Kanzleisoftware sondern auch auf moderne, aktuell Computertechnik Wert legen. Ein Leasing der IT Ausstattung ermöglicht stets die aktuelle Technik zu nutzen, ohne große finanzielle Einmalaufwendungen tätigen zu müssen. Wir arbeiten mit zuverlässigen Leasinggesellschaften zusammen und erstellen Ihnen gerne attraktive Angebote für das Leasing Ihrer PC, Server, Notebooks.